Das Gerüst

Das Bild der heiligen Maria Magdalena im Altar der Alten Kirche Horneburg hatte mit der Zeit gelitten und benötigte eine Restaurierung. Es wurde zunächst beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Denkmalpflege, in Münster untersucht und dann an die Hochschule für Bildende Künste in Dresden weitergeleitet. Dort wird der Zustand erfasst, eine Konzeption für die Konservierung und Restaurierung erstellt und die getroffenen Maßnahmen werden in einer Diplomarbeit dokumentiert.

Damit die Stelle der Anbringung untersucht werden konnte, wurde am 2. und 3. März 2017 ein Gerüst aufgebaut; eine Arbeit von fünf Stunden.

Die Schwierigkeit bestand darin, dass sich an der Rückseite des Altares eine Ausbuchtung befindet, die einst zum Hervordrehen der Herz-Jesu-Statue beziehungsweise der Monstranz gedient hatte. Es war nicht möglich, unter- oder oberhalb dieser Ausbuchtung das Gerüst zu bauen. Einige Versuche in dieser Richtung schlugen fehl. Daher musste oben ein abgesicherter Vorbau geschaffen werden.

 

 

Heinz und Heribert Sindern meisterten diese Klippe souverän, sodass die Untersuchung am 7. März 2017 stattfinden konnte. Am 18.3. wurde das Gerüst wieder abgebaut. Ihnen herzlichen Dank!

 

Photographien von Heinrich Michael Knechten

 

Hauptseite